CSIRO Australien berichtet über die Ermöglichung der Synthese von Cubosomen mit dem vollautomatischen SYNTHESIZER von Chemspeed

Um die Entwicklung neuartiger Materialien voranzutreiben, haben CSIRO und Chemspeed seit Juli 2009 erfolgreich die SYNTHESIZER-Roboterplattform implementiert und im Dezember 2013 mit dem Erwerb einer weiteren SYNTHESIZER-Roboterplattform die Kapazitäten und Fähigkeiten erweitert.

Ein beispielhaftes Projekt wurde kürzlich im Journal of Colloid and Interface Science veröffentlicht. Ben Muir, der Leiter des Zentrums für schnelle automatisierte Materialien und Verarbeitung bei CSIRO, erklärt dazu:
“Der Einsatz von Hochdurchsatz-Synthesetechniken in der Materialforschung am CSIRO hat sich seit der Anschaffung der Synthesizer-Plattform dramatisch verbessert.”

Journal of Colloid and Interface Science 408 (2013) 117-124
Kontrolle von Nanostruktur und Gitterparameter der inversen bikontinuierlichen kubischen Phasen in funktionalisierten Phytantriol-Dispersionen

Scott J. Fraser, Xavier Mulet, Adrian Hawley, Frances Separovic, Anastasios Polyzos
Das Verständnis des flüssigkristallinen amphiphilen Polymorphismus und der Bandbreite an geordneten, komplexen Nanostrukturen, die gebildet werden können, ist im letzten halben Jahrhundert [1–5] gewachsen. Dieses Wissen wird direkt für die Entwicklung von Technologien in verschiedenen Bereichen wie Medikamentenverabreichung, Biosensoren und Proteinkristallisation eingesetzt. Es wird über die Herstellung und das Phasenverhalten von dispergierten flüssigkristallinen Partikeln berichtet, die aus Phytantriol und verschiedenen funktionalisierten Lipiden bestehen. Diese kolloidalen Dispersionen mit inverser bikontinuierlicher kubischer Phase wurden mit einem Triblock-Copolymer, Pluronic F127, sterisch stabilisiert. Der Einfluss von zugesetzten negativ geladenen Amphiphilen Ölsäure und Natriumdodecylsulfat, dem positiv geladenen Hexadecyltrimethylammoniumbromid und Monoolein, einem neutralen Amphiphil, auf das Phasenverhalten und die kubische Phasenstruktur wurde mittels Synchrotron-Kleinwinkel-Röntgenstreuung (SAXS) untersucht. Die Funktionalität wurde auch durch die ligandspezifischen Lipide Monosialogangliosid-GM1 und 1,2-Distearoyl-sn-glycero-3-phosphoethanolamin-N-[biotinyl(polyethylene glycol)-2000] eingeführt. SAXS-Messungen zeigten, dass alle Additive die langreichweitige Ordnung der inversen kubischen Phase beeinflussten, die entweder durch eine Änderung des Phasenverhaltens oder eine Änderung der Gitterparameter beobachtet wurde.

Über CSIRO
CSIRO, die Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation, ist Australiens nationale Wissenschaftsagentur und eine der größten und vielfältigsten Forschungsagenturen der Welt mit mehr als 6500 Mitarbeitern an 56 Standorten in Australien und Übersee. CSIRO ist an mehr als 740 Forschungsaktivitäten beteiligt und arbeitet mit führenden wissenschaftlichen Organisationen in über 80 Ländern zusammen. Die Partner und Kunden reichen von ausländischen Regierungen über kleine Unternehmen bis hin zu großen multinationalen Konzernen und internationalen Stiftungen. Die Forschung des CSIRO wird von den 13 Abteilungen wie Astronomie und Weltraumwissenschaft, Erdwissenschaft und Ressourcentechnik, Ökosystemwissenschaften, Energietechnik, Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften, ICT Centre, Land und Wasser, Viehwirtschaft, Meeres- und Atmosphärenforschung, Materialwissenschaft und -technik, Mathematik, Informatik und Statistik, Pflanzenindustrie und Prozesswissenschaft und -technik durchgeführt.

Zusätzliche Informationen

March 3, 2014

CSIRO Australia Reports on the Enabling Synthesis of Cubosomes with Chemspeed’s Fully Automated SYNTHESIZER

For Advancing the Development of Novel Materials CSIRO and Chemspeed have successfully implemented since July 2009 the SYNTHESIZER robotic platform and extended capacity and capabilities in December 2013 with the acquisition of another SYNTHESIZER robotic platform.

An exemplary project was recently published in the Journal of Colloid and Interface Science and Ben Muir the manager of the Rapid Automated Materials and Processing centre in CSIRO states:
”The use of High-Throughput synthesis techniques in Materials Research conducted at CSIRO has dramatically improved since our acquisition of the synthesizer platform.“

Journal of Colloid and Interface Science 408 (2013) 117–124
Controlling nanostructure and lattice parameter of the inverse bicontinuous cubic phases in functionalised phytantriol dispersions

Scott J. Fraser, Xavier Mulet, Adrian Hawley, Frances Separovic, Anastasios Polyzos
The understanding of liquid crystalline amphiphile polymorphism and the range of ordered, complex nanostructures that can be formed has been growing over the last half-century [1–5]. This knowledge is being applied directly to develop technologies in several fields including drug delivery, biosensors and protein crystallization. The preparation and phase behavior of dispersed liquid crystalline particles comprised of phytantriol and various functionalised lipids are reported. These inverse bicontinuous cubic phase colloidal dispersions have been sterically stabilized with a triblock copolymer, Pluronic F127. The influence of added negatively charged amphiphiles oleic acid and sodium dodecylsulfate, the positively charged hexadecyltrimethylammonium bromide, and monoolein a neutral amphiphile, on phase behavior and cubic phase structure was examined by synchrotron small angle X-ray scattering (SAXS). Functionality was also introduced through ligand specific lipids monosialoganglioside-GM1 and 1,2-distearoyl-sn-glycero-3-phosphoethanolamine-N-[biotinyl(polyethylene glycol)-2000]. SAXS measurements showed that all of the additives affected the long-range order of the inverse cubic phase observed through either phase behaviour changes or alteration in lattice parameter.

About CSIRO
CSIRO, the Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation, is Australia’s national science agency and one of the largest and most diverse research agencies in the world with more than 6500 staff located across 56 sites throughout Australia and overseas. CSIRO is involved in more than 740 research activities, working with leading scientific organisations in over 80 countries with partners and customers ranging from foreign governments, small companies to large multi-nationals and international foundations. CSIRO’s research is performed by the 13 Divisions such as Astronomy and Space Science, Earth Science and Resource engineering, Ecosystem Sciences, Energy Technology, Food and Nutritional Sciences, ICT Centre, Land and Water, Livestock Industries, Marine and Atmospheric Research, Materials Science and Engineering, Mathematics, Informatics and Statistics, Plant Industry and Process Science and Engineering.

Additional information

March 3, 2014